0 In TRAVEL

Flug nach Mallorca verspätet – was nun?

Knapp 28 Millionen Passagiere sind im vergangenen Sommer 2017 am Flughafen von Mallorca abgefertigt worden. In Hochphasen waren es zwei Passagiere pro Sekunde. Es ist eine logistisch große Herausforderung, solche Passagierzahlen zu stemmen. Kein Wunder also, wenn hier und da mal ein Flieger zu spät kommt und man warten muss. Flugzeuge sind Verkehrsmittel, wie Bus & Bahn und genauso von äußeren und inneren Faktoren wie Umwelt und Technik abhängig.

Auch wir haben schon viel erlebt und gewartet, während unserer Mallorca-Fliegerei. Mein persönlicher Rekord liegt bei über 12 Stunden Wartezeit am Flughafen in Palma. Ich kenne jetzt jeden Shop und jeden Getränkeautomat persönlich am Airport 😉 Es gibt Situationen, da warte ich auch mal ganz gern. Wenn es um die Sicherheit der Maschine geht. Ich saß zum Beispiel schon einmal in einem Flieger Richtung Insel, bei dem das Cockpitfenster riss und wir sofort umkehren mussten. Auf so eine Situation verzichte ich gerne, wenn ich dafür ein – zwei Stündchen warten muss. Doch es gibt natürlich auch Momente, in denen wird es mir zu bunt. Wenn nach mehreren Stunden Wartezeit noch immer nicht klar ist, wann es los geht, ich mich als Passagier schlecht informiert fühle und sich niemand um meine Belange kümmert. Und natürlich ist es besonders ärgerlich, wenn bei einem Kurzurlaub oder einem Wochenendtrip auf die Insel der Flieger gleich mal einen halben Tag später startet.

Zum Glück ist man als Passagier inzwischen sehr gut geschützt und es gibt genaue Gesetzte die regeln, wann was zu leisten ist. Die wichtigsten Punkte sind folgende:

2 Stunden Verspätung: Hat euer Flieger weniger als zwei Stunden Verspätung, könnt ihr leider nichts machen und müsst es klaglos hinnehmen, dass ihr etwas später an eurem Ziel ankommt. Nach zwei Stunden muss euch die Fluggesellschaft mit Essen & Trinken versorgen. Das passiert meist über die Verteilung von Gutscheinen. Wenn niemand vom Personal anstalten macht, diese zu verteilen, hakt bei der Airline nach! Essen und Trinken ist am Gate meist teuer und ihr habt ein Recht darauf, versorgt zu werden.

3 Stunden Verspätung: Wenn ihr später als 3 Stunden an eurem Zielflughafen landet, habt ihr einen Anspruch auf Entschädigung. Fotografiert zur Sicherheit die genaue Zeit der Landung ab. Manchmal geht es nur um 5 Minuten – doch die können entscheidend sein, ob ihr Geld zurück erhaltet, oder nicht. Bei Flügen von Deutschland nach Mallorca könnt ihr mit einer Entschädigung von maximal 250 Euro rechnen.

5 Stunden Verspätung: Nach mehr als 5 Stunden Verspätung könnt ihr vom dem Beförderungsvertrag, den ihr durch den Ticketkauf mit der Airline geschlossen habt zurücktreten und den gesamten Ticketpreis von der Airline zurückverlangen.

Tja – zurückverlangen. Das klingt oft einfacher, als es der Falls ist. Nicht selten sind Airlines auf dem Ohr “Entschädigung” taub und reagieren auf entsprechende Forderungen einfach gar nicht. Wir haben bisher allerdings fast immer unser Geld erhalten von Lufthansa, Transavia und früher auch Airberlin (Insolvenz ist natürlich noch mal etwas ganz anderes, hier warten wir noch immer auf Rückzahlungen von Flügen, die wir nicht mehr antreten konnten). Allerdings braucht es Geduld! Oft hat der gesamte Prozess mehrere Wochen bis Monate gedauert, bis wir unser Geld wieder gesehen haben.

Mehr Infos zum Thema Flugverspätung, zu euren Rechten und was ihr unternehmen müsst, um eine Entschädigung zu bekommen findet ihr hier.

Lasst euch nicht unterkriegen und beharrt auf euer Recht! Viel Erfolg!

Photo by Benjamin Voros von Unsplash

Dieser Artikel enthält gesponserte Inhalte.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply