0 In EAT

Garten & Grillgenuss im Moli de Sal

Beinahe jeden Tag fahren wir im September auf dem Weg zu unserem Lieblingsstrand Playa de Marques am Restaurant Moli de Sal vorbei. Vor allem auf dem Rückweg zur Finca, wenn die Sonne bereits untergeht und man die ersten Gäste auf der Terrasse erkennen kann, ahnen wir, dass es im Garten des Grill-Restaurants gemütlich sein könnte. Also reservieren wir einen Tisch für vier Erwachsene und zwei Kinder und freuen uns auf den Abend im Moli de Sal.

Das Grillrestaurant liegt wie bereits erwähnt, direkt an einer Hauptverkehrsstraße. Doch davon merkt man auf der Terrasse, die nach hinten raus gelegen ist, überhaupt nichts. Wir bekommen einen Tisch unter der grün bewachsenen Pergola, direkt neben dem Kräutergarten. Die Kräuter liefern auch die täglich frische Zutaten für die Grillspezialitäten im Moli de Sal. Eins muss übrigens vorneweg gesagt sein: Das Restaurant ist auf Gerichte vom Grill spezialisiert, daher kommen Vegetarier oder Veganer hier nicht wirklich auf ihre Kosten. Sie können nur auf Salate oder den Gemüseteller vom Grill zurückgreifen.

Das Gebäude, in dem sich das Restaurant befindet, stammt aus dem Jahr 1850 und erinnert mich an die Toskana. Überhaupt empfinde ich die Atmosphäre in dem Garten und seinen Kräuterbeeten als typisch italienisch. Die Mühle, die dem Restaurant seinen Namen gibt, steht übrigens auch auf dem großen Grundstück. Leider fehlen aber die Flügel, so dass eigentlich nur noch der Turm zu sehen ist. Für Kinder ist der Garten übrigens auch toll, zum Entdecken und Spielen. Was leider noch fehlt: ein kleiner Spielplatz. Genug freie Fläche ist jedenfalls auf dem großen Grundstück vorhanden 😉

Jetzt aber zu dem Essen!

Wir bestellen uns den Gemüse-Vorspeisenteller, frischen Lubina vom Grill, gefüllt mit Meeresfenchel und Kräutern. Außerdem kommen Secreto vom Iberico Schwein und Lammschulter auf den Tisch. Dazu ein guter roter Hauswein. Vorab gibt es hausgemachtes Brot mit leckerem Dip, nativem Olivenöl, Balsamico Essig sowie natürliches Meeres-Kristall Salz und Oliven. Zu den Hauptgerichten gibt es gegrillte Kartoffeln und “Salsa Africa” – eine pikante Sauce nach eigenem Rezept des Hauses.

Uns überzeugt die Qualität der Gerichte, aber auch die reduzierte und selektierte Auswahl an Kräutern und Gewürzen begeistert uns. Kein Schnickschnack, einfach nur natürlicher Geschmack. Die Atmosphäre ist auch wirklich ein Traum. Leider gibt es ein kleines Manko: Durch die Nähe zu den Salinen kommen zum Sonnenuntergang sehr viele Mücken und wir sind innerhalb weniger Minuten zerstochen. Also unbedingt Mückenspray mitnehmen oder vorher schon sorgfältig eincremen.

Molí de Sal Restaurant
Carretera Campos
Colonia Sant Jordi Km. 8,3
07630 Campos
Tel. +34 971 65 54 04

Fotos von Borris Burba

   

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply