0 In TRAVEL

Geheimtipp Nr. 13:
Mallorquinisch sprechen

Die Insulaner von Mallorca lieben und pflegen ihre Sprache: Mallorquinisch. Und das hat einen ganz bestimmten Grund. Während des spanischen Bürgerkriegs wurden alle Sprachen außer Spanisch im gesamten Land verboten. Franco unterdrückte das Katalanisch und alle Dialekte, weil er sich ein einheitliches Spanien wünschte. Nach Ende des Bürgerkriegs setzte sich Mallorquinisch aber wieder mehr und mehr durch. Viele ältere Mallorquiner können die Sprache aus dem Grund heute nur sprechen und nicht schreiben, da unter Franco die Sprache nur mündlich weitergegeben werden konnte.

Mallorquiner sind stolz auf ihre Sprache

Heute begegnet einem die Sprache Mallorquinisch auf der Insel überall – ob auf Ortsschildern, Straßen und Plätzen. Und natürlich sprechen die Inselbewohner den katalanischen Dialekt. Unser Geheimtipp für eine gute Zeit auf Mallorca: Wer Spanisch kann, der versteht Mallorquinisch zwar, aber wer sich auf Mallorca mit den Einheimischen wirklich verständigen und ihnen näher kommen möchte, der sollte zumindest ein paar Grundwörter Mallorquinisch kennen. Denn die Insulaner sind stolz auf ihre Sprache und finden es toll, wenn man sich damit auseinandersetzt. Dem Spanischen stehen sie – vor allem die älteren Bewohner – zuweilen kritisch gegenüber, was natürlich mit der Geschichte zu tun hat. Wir nennen euch heute ein paar der wichtigsten Wörter für euren Urlaub, die sich vom Spanischen unterscheiden:

Guten Tag – Bon dia
Auf Wiedersehen – Fins un altra!
Danke – Gràcis
Bitte (gern geschehen) – Servidor
Ich heiße … – Me nomc …

Es tut mir leid – Me sap greu
Was kostet …? – Que val…?
Strand – platja
Frühstück – berenar

Wer noch mehr Mallorquinisch sprechen möchte, dem empfehle ich diesen Sprachführer:

Hier kommst Du übrigens zu unseren anderen 23 Geheimtipps von Mallorca!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply