0 In TRAVEL

Das heißeste Handwerk der Insel

Es gibt Tage auf Mallorca – zum Beispiel im Februar – da ist das Wetter manchmal nicht so schön oder ich habe einfach keine Lust an den Strand zu gehen oder nach Palma zu fahren. Dann möchte ich einen Ausflug machen und etwas neues auf der Insel entdecken. Für solche Tage eignet sich die Glasbläserei Gordiola in Algaida.

Dieses Traditionsunternehmen ist eines der ältesten auf der Insel. Seit 1719 werden hier bereits Figuren, Vasen, Souvenirs und andere Gebrauchsgegenstände aus Glas hergestellt. Seit 1975 befindet sich die Werkstatt in einer nachgebildeten Burg und wurde um ein Museum erweitert. Die Glasbläserei ist eine beliebte Sehenswürdigkeit, trotzdem nicht überlaufen.

Die ursprünglich private Sammlung der Familie Gordiola, mit Kunstwerke aus verschiedenen Epochen, wird in zahlreichen Vitrinen des Museums ausgestellt. Das Highlight ist die Werkstatt. Hier kann man den Glasbläsern bei der Arbeit zusehen. Unglaublich wie die Männer hier arbeiten. Mit Sandalen und kurzen Hosen stehen sie vor den glühend heißen Ofen, die das Glas zum Schmelzen bringen.
Das dürfte der Arbeitnehmerschutz in Deutschland nicht sehen 😉 Und auch ich kann kaum hinschauen, wenn die Männer das Glas an den langen Stäben aus den Ofen ziehen. Was ist, wenn denen das Teil jetzt auf die Füße fällt?

Das heiße Glas wird schnell verarbeitet. Mit langen Zangen zuppeln die Glaskünstler an dem glühenden Material herum. Und schwups ist eine niedliche Hunde-Figur entstanden. Unglaublich wie schnell und leicht das geht. Man merkt, dass diese Arbeiter wahrscheinlich schon Tausende dieser Figürchen hergestellt haben.

Jetzt bin ich dran!

Der nette, ältere Mallorquiner holt mich zu sich an seinen Arbeitsplatz. Gemeinsam holen wir den glühenden Klumpen aus dem Ofen. Dann soll ich meine Hand auf seine legen und er legt los. Schon wieder: Zupf, zupf und fertig ist die Tierfigur. Als Dankeschön muss ich ihm auf die Wange küssen. Naja, muss nicht sein, oder? Nach einem angetäuschten Bussi verzieh ich mich schnell wieder auf die sichere Seite. Hier wird mir das zu heiß 😉

Die Glasbläserei macht ihrem Namen alle Ehre: ich beobachte einen Herren dabei, wie er tatsächlich durch ein Rohr in das Glas bläst. Nach wenigen Minuten hat er eine Vase geformt. Zum Schluss benötigt er Hilfe von einem Kollegen, der ihm das Kunstwerk mit einer dicken eisernen Schere abschneidet. Wirklich unglaublich. Vor allem, dass hier kaum jemand Handschuhe verwendet. Wahrscheinlich ist das den Glasbläsern einfach zu warm.

Der Besuch in der Glasbläserei macht wirklich Spaß. Vor allem durch die Leute, die hier arbeiten und durch das urige und traditionelle Arbeiten, das man hier beobachten kann. Auch der angrenzende Shop lohnt sich zu besuchen. Natürlich sind viele kitschige Sachen dabei, aber die ein oder andere Vase fand ich ganz schön. Nur leider viel zu zerbrechlich für das Gepäck im Flugzeug nach Hause.

Vidrierias Gordiola S.L
Carretera Palma-Manacor 
KM 16
07210 Algaida (Mallorca)
www.gordiola.com

Öffnungszeiten:
Montag bis Samstag 9.00–19.00 Uhr
Sonntag 9.00 bis 13.30 Uhr

Fotos by Borris Burba und Gordiola

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply